/YouTube Inkognito Modus & Copyright Match Tool

YouTube Inkognito Modus & Copyright Match Tool

Viele kennen ihn bereits vom Browser: Den Inkognito-Modus. Nun lässt sich dieser ebenfalls in der YouTube App finden, vorerst jedoch nur in der Android-Version. Ebenfalls erscheint ein neues Feature, das Videoinhabern ermöglicht, Reuploads ihrer eigenen Produktionen schneller zu finden und wahlweise zu handeln.

Inkognito Modus

 

geralt / Pixabay

Nachdem es einige Wochen getestet wurde, ist das neue YouTube Feature nun für alle Android-Nutzer zugänglich. Klicken Benutzer auf das Account-Icon in der App, so können sie dort den Modus aktivieren.

 

Der Modus ähnelt YouTube im nicht angemeldeten Zustand. Das heißt es werden keine personalisierten Empfehlungen mehr angezeigt. Ebenfalls werden die angesehen Videos nicht für zukünftige Empfehlungen miteinbezogen. Auch die eigenen Abos und das Abonnieren neuer Kanäle ist im Inkognito Modus deaktiviert. Videos mit Altersbeschränkungen können nicht angesehen werden, hierfür muss der Benutzer sich über den normalen Weg einloggen.

Copyright Match Tool

 

Bereits Ende April kündigte YouTube ein Feature an, das es Creatorn ermöglichen soll Reuploads ihrer Videos zu finden und nach Wunsch zu handeln. Nun wird die Funktion ausgerollt, beginnend mit Kanälen mit über 100.000 Abonenten.

Der User, der ein Video zuerst hochlädt, gilt als Urheber und bekommt entsprechen Funde in seinem YouTube Studio angezeigt. Der Betroffene kann dann den Reuploader kontaktieren, eine Löschung mit 7 Tagen Vorwarnzeit oder eine sofortige Löschung beantragen. Die Anträge werden daraufhin durch YouTube geprüft und bei Erfolg der Reupload gelöscht. Ebenfalls erhält der User einen Copyright Strike.