Blackout: Wikipedia offline gegen Artikel 13

Im Rahmen der geplanten EU-Urheberrecht sreform und den damit verbundenen besonders umstrittenen Artikel 11 und 13 verbünden sich diverse mehrere Webseiten in einer neuen Protestaktion.

Wikipedia offline

Wikipedia kündigte an, am 21. März die deutschsprachige Version der Enzyklopädie für einen Tag einzustellen. Statt der normalen Beiträge sollen dann Hinweisbanner angezeigt werden, die auf die Problematik rund um Artikel 11 und 13 hinweisen. Die Abschaltung wurde in einer Umfrage mit einer Mehrheit von knapp 83% der deutschen Autoren beschlossen.

Kritik an Reform

Aktuell ist der folgende Hinweistext anstelle der gewöhnlichen Seite geplant:

„Die geplante Reform könnte dazu führen, dass das freie Internet erheblich eingeschränkt wird. Selbst kleinste Unternehmen müssten fehleranfällige und technisch unausgereifte Upload-Filter für sämtliche ihrer Inhalte einsetzen (Artikel 13) und für minimale Textausschnitte aus Presseerzeugnissen Lizenzen erwerben, um das sogenannte Leistungsschutzrecht für Presseverleger einzuhalten (Artikel 11). Dies könnte die Meinungs-, Kunst- und Pressefreiheit deutlich beeinträchtigen.“

Autorenschaft, Wikipedia Deutschland

Wir sind dabei

Auch wir werden an der Aktion teilnehmen und zum 21.3 unsere Website abschalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.